Omega

Speedmaster Broad Arrow Co-Axial

Die Omega Speedmaster ist bei über 100 bemannten NASA-Missionen mit von der Partie gewesen ist, einschließlich der sechs Mondlandungen. Ihr klassisches Design  wurde bei der neuen Speedmaster Broad Arrow Co-Axial Kollektion neu interpretiert und um einige stilvolle Neuerungen ergänzt.

     
      

   

Die Speedmaster Broad Arrow ist ab November 2010 im Handel erhältlich und kostet mit Lederarmband 4.570,00 Euro (alle Fotos: Omega)

   

     

Als OMEGA 1957 die erste Speedmaster produzierte, konnte sich damals bestimmt niemand vorstellen, welche Abenteuer auf den Zeitmesser warten sollten oder dass er einmal der berühmteste Chronograph der Welt werden sollte.

Das Zifferblatt der neuen Speedmaster Broad Arrow Co-Axial, das sowohl in Schwarz als auch in Silber erhältlich ist, ist mit Genfer Streifen verziert. Die vertrauten Hilfszifferblätter oder Zähler wurden mit drei applizierten Ringen versehen, die dem Chronographen einen ganz besonderen Charakter verleihen. Die Ringe um die Hilfszifferblätter auf dem silbernen Zifferblatt sind geschwärzt, während die auf dem schwarzen Zifferblatt silbern sind und so für schöne Kontraste sorgen. Die Datumsanzeige befindet sich bei 4.30 Uhr.

Die weiße Beschichtung auf den geschwärzten bzw. mit Rhodium beschichteten Stunden- und Minutenzeigern ermöglicht ein problemloses Ablesen der Uhrzeit bei allen Lichtverhältnissen. Die Spitzen des Sekundenzeigers des Haupt-Zifferblatts und der Zeiger der Hilfszifferblätter sind rot.
    

    

    

Das Zifferblatt der neuen Speedmaster Broad Arrow Co-Axial ist sowohl in Schwarz als auch in Silber erhältlich und mit Genfer Streifen verziert.

   


Das Gehäuse der Speedmaster Broad Arrow Co-Axial besteht aus Edelstahl und bleibt der Form treu, die die Kollektion seit mehr als einem halben Jahrhundert kennzeichnet. Der Chronograph ist sowohl mit einem Edelstahlarmband als auch mit einem schwarzen Armband aus Alligatorleder erhältlich.

Die Speedmaster Broad Arrow Co-Axial wird durch ein exklusives OMEGA Co-Axial-Kaliber 3313 angetrieben. So werden dauerhaft eine herausragende Gangstabilität und geringer Wartungsbedarf gewährleistet, worauf OMEGA drei Jahre Garantie bietet. 

Bei der Uhr kann der Stundenzeiger unabhängig von Minuten- und Sekundenzeiger verstellt werden – ein nützliches Feature für alle, die häufig zwischen Zeitzonen pendeln. Der Gehäuseboden bietet durch ein Saphirglasfenster Einblicke in das faszinierende Innenleben. Der Zeitmesser ist wasserdicht bis zu 15 bar (150 Meter).

Die Speedmaster Broad Arrow ist ab November 2010 im Handel erhältlich und kostet  mit Lederarmband 4.570,00 Euro, mit mit Stahlarmband: 4.650,00 Euro.

  
    

Bookmark and Share