Genuss - Tour 

Parma entdecken und geniessen

Das norditalienische Parma liegt in der Region Emilia-Romagna und ist eine der wohlhabendsten Städte Italiens. Wer sich auf die Spuren einer  jahrtausende alten Vergangenheit begeben, den Lebenswege  von Giuseppe Verdi erkunden und möglichst unverfälschten Genuss finden möchte, ist in Parma richtig.

Neben Musik und Kunst hat Parma als zentrales Thema das gute Essen
   


Parma ist eine elegante und aristokratische Stadt und liegt in der Region Emilia-Romagna, welche im Norden an die Lombardei und Venetien, im Westen und im Süden an die Berge des toskanisch-romagnolischen Apennins und im Osten an die Adria grenzt. Offen und sehr gastfreundlich sollte Parma ein Ziel für jeden Cabrio-Fahrer, der auf kulturelle und kulinarische Entdeckungstour geht. Von 1815 bis 1847 war es als Herzogtum der Habsburgerin  Marie-Luisa von Österreich, der Gattin Napoleons zugesprochen. Weitere Persönlichkeiten von Weltruhm wie der Komponist Giuseppe Verdi oder der Dirigent Arturo Toscanini sind eng mit den Namen Parma verbunden. Und Giovannino Guareschi beschrieb liebevoll schelmisch in seinen verfilmten Erzählungen „Don Camillo und Peppone“ das Dorfeben in der Po-Ebene bei Parma. 

Parmas Museen beherbergen zahlreiche bedeutende Meisterwerke von Antelami, Correggio und Parmigianino. Neben Musik und Kunst hat Parma ein weiteres zentrales Thema: das gute Essen. Das elegante historische Zentrum Parmas bietet dem Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Auch die Umgebung von Parma, mit ihren Schlössern und Burgen, der grünen Hügellandschaft einerseits und der flachen Po-Ebene andererseits, hinterlässt beim Reisenden immer wieder faszinierende Eindrücke.

     
    

 

Parma ist berühmt für seinen Prosciutto di Parma und den Parmigiano-Reggiano

    

    

Schinken, Käse und Pasta

Parma hat sie alle , die guten Produkte Italiens, die in der ganzen Welt bekannt sind. Die Stadt gilt als bedeutendes Zentrum der italienischen Lebensmittelindustrie und bietet in seinen Restaurants kulinarische Erlebnisse auf höchstem Niveau. Seit Juli 2005 ist Parma auch der Sitz der europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde.

    

Parma hat zudem Kulturgeschichte geschrieben. Eine der ältesten Universitäten Italiens befindet sich in Parma, gegründet schon Anfang des 11. Jahrhunderts. Viele Sehenswürdigkeiten und Denkmäler erzählen von der spannenden Geschichte dieser abwechslungsreichen Stadt. Schöne Plätze, beeindruckende Kirchen und kunstvolle Fresken finden sich hier , der romanische Ursprung ist unverkennbar. Lohnenswert sind der Dom aus dem 12. Jahrhundert an der Piazza Duomo, das Baptisterium, der Parco Ducale und der Palazzo Pilotta. 

     

Parma steht für auch Adel. Die Bourbonen, die Habsburger und die Papstfamilie Farnese haben diese Stadt geprägt. Die Farnese haben ihr bis Mitte des 18. Jahrhunderts im wahrsten Sinne des Wortes einen Stempel aufgedrückt. Das einflussreiche Herrschergeschlecht ließ das kulturelle Leben Parmas erblühen, darstellende und bildende Künste erreichten unter seiner Herrschaft höchstes Niveau. Bis heute prägt das Haus Farnese den Parma-Schinken, der als Qualitätssiegel die charakteristische fünfzackige Krone der Herzöge trägt. 

  

      

In Parmas Oper finden immer im Oktober das Verdi-Festivalstatt (links). Der Pallazo Ducale in der Via dei Farnese.

    
    

Lernen Sie Parmas Spezialitäten während eines Gourmet-Wochenendes kennen und verbringen Sie ein Wochenende voller kulinarischer Köstlichkeiten und Kunstschätze. Darüber hinaus können Sie in den eleganten Geschäften in Parmas historischem Zentrum gemütlich  einkaufen. Ein organisierter Rundgang bringt Sie zu den Höhepunkten Parmas in kulinarischer, aber auch kultureller Hinsicht.

Um Ihren Aufenthalt in Parma so angenehm wie möglich zu gestalten, empfehlen wir Ihnen, die Oper während der Opernsaison oder während des Verdi-Festivals, welches jährlich im Oktober statt, zu besuchen oder ein  festliches Gala-Diners in lokalen Schlossanlagen zu buchen.


Reiseangebot 

Zwei Übernachtungen mit Frühstück, ein Abendessen bestehend aus typischen regionalen Spezialitäten, eine Verkostung typischer Produkte im Stadtzentrum, freier Eintritt zu fünf Museen in Parma, eine Parma Welcome-Bag, Informationen über Museen, regionale Speisen, Stadtbesichtigungen. Ab 109.00 Euro pro Person im Doppelzimmer, Übernachtung im Drei- bzw. Viersterne- Hotel oder einem Agriturismo-Betrieb.

Informationen und Reisebuchung unter: Parma Incoming - Reiseveranstalter für Parma, Tel. (00 39) - 05 21 - 29 88 83, Fax (00 39) - 05 21- 29 88 26
E-mail: info@parmaincoming.it , www.parmaincoming.it 

     

    

Parma liegt verkehrsgünstig in Norditalien in der Region Emilia-Romagna, auf halber Strecke zwischen Mailand und Bologna. Parma ist täglich erreichbar von den Flughäfen in Bologna (90 km) ,  Verona (150 km) , Milano Linate (150 km) und Milano Malpensa (180 km). Mit dem Auto auf der Autobahn A1 Milano-Bologna.

   

Der autofreie Domplatz mit den 1106 geweihten Dom und Baptisterium

   

 

Bookmark and Share